Sonntag, 27. März 2011

Von Viren und Kopfschmerzen

Länger habt ihr von mir nichts gehört, tja mich hat ein Magen Darm Virus außer Gefecht gesetzt, und  zwar so dolle das ich ein theoretisch ein Sauerstroffzelt brauche wenn ich in der oberen Etage  angekommen bin, sowas von Hundeelend war mir schon lange nicht mehr...
Ich hab auch nicht gestrickt, denn die Folge von so einem Virus bei mir sind rasende Kopfschmerzen und Kreislaufstörungen. Bis ich wieder was zeigen kann, das dauert bestimmt einige Tage....
Deshlb werde ich mich jetzt für ein Mittagsschläfchen abmelden....................................
Euch  wümsche ich  einen schönen Restsonntag

Freitag, 25. März 2011

Meine Saat..


ist aufgegangen.
jedenfalls der erste Schwung...
Das ist Kolbenhirse, das zukünftige Winterfutter für unsere Wildvögel. Diesen Winter haben sie sich darüber her gemacht, gibts eben kommenden Winter wieder.
Das sind Löwenmäulchen.
Das waren letzten Sommer die Dauerblüher.
Diesen Frühling hab ich verschiedene
Sorten ausgebracht.

Und hier Ziermais und Schlangengurken,
Bei dem Mais kann man zugucken wie
er wächst...

Mittwoch, 23. März 2011

Licht und Schatten


heute war ich mit Crissi im Wald und hab  so manchen Licht und Schattenwechsel für Euch geknipst


tatsächlich ein kleiner Kiefernwald...

das hat etwas mediterranes oder?

Mit Haltung gewachsen...

Dienstag, 22. März 2011

Liska


Ist fertich!
So sieht se aus
gestrickt hab ich Liska aus Schachenmeyer Buffalo

Liska ist ein Schalkragen und ist ein Birgit Freyer Design

Leider ist das letzte Foto ein wenig dunkel geworden...

Montag, 21. März 2011

Von Strafarbeit und Überlegungen...

heute habe ich angefangen "Strafarbeiten zu verrichten" nicht das es wirklich eine Strafe gewesen wäre...
Nein, heute hab ich angefangen oben im Haus die Holzdielen zu Ölen - ein Zimmer hab ich fertig bekommen.
Nu hab ich Zeit bis das Öl eingezogen ist...
und überlege, ob ich nicht was Neues  zum stricken anfange. Zwar hab ich noch die Strickjacke nur wird sie vom Gewicht her anstrengend zu stricken. Ich schaffe jetzt nur noch eine kurzen Abschnitt pro Tag.
Dann hab ich auch noch die abgeänderte Lizzy die mir viel spaß macht aber sie ist Uni und nicht bunt. Hm, irgendwie ist mir nach einem weiteren Resteschal in der Art und Weise wie Dieser hier...

Freitag, 18. März 2011

Geburtsagsgeschenk ist fertig


diesen Dreieckschal bekommt meine Ma morgen zum Geburtstag.Ich hoffe er gefällt Ihr. Da sie es schonmal im Nacken hat, ist das ein praktischer Nackenwärmer...
Ich kann ihn schon zeigen, denn meine Ma ist nicht im Internet unterwegs...

Gestrickt ist er aus Drops Baby Alpaka Silk. Ein Traumhaftes Garn super weich und kuschelig.
Gebraucht habe ich nicht ganz 100g.
In die Spitze habe ich Perlen eingestrickt.
Die Spitze ist ein Birgit Freyer Design.

Mittwoch, 16. März 2011

es geht momentan nicht wirklich was...

irgendwie bin ich momentan total neben der Spur, Das mit Japan ist so brutal, ich bekomm die Gedanken nicht aus dem Kopf...
Gestrickt bekomme ich nicht viel -ein paar Reihen am Tag - mehr nicht.
Bei mir läuft entweder Radio oder Fernsehen, ob beim arbeiten beim kochen oder bügeln das soll mir helfen es so richtig zu begreifen- es wirkt so unrealistisch. Man sieht es, aber  begreifen - das ist was anders, wenn ich mir überlege was die Menschen jetzt durchmachen...
Meine Strickjacke ist auf Else geparkt.
Die Lizzy in abgeänderter Variante ( ich bin  erst am 3. Rapport ) räume ich mal hier hin und mal da hin, stricke mal hier und da eine Reihe - aber die innere Unruhe treibt mich weg vom still sitzen...
Dann ist da noch ein Paar Ufo Socken...
Also richtig von der Stelle beim Stricken komme ich nicht...
Gestern hab ich  für eine halbe Stunde mit Crissi in der Sonne gesessen und das hat für kurze Zeit richtig gut getan und der Kopf war frei...aber kaum trifft man jemanden  ist Japan das Thema Nr. 1

Dienstag, 15. März 2011

Hoffnung

TASSO-Newsletter
Etappensieg in Rumänien:
Kurzfristiges Moratorium der Tötung erreicht –
Danke an alle, die geholfen haben
Am  7. März sollten die Abgeordneten vom rumänischen Oberhaus über den Gesetzesentwurf zur Tötung von Straßenhunden befinden. Aufgrund des großen Protestes vieler Tierfreunde aus dem In- und Ausland wurde der Entwurf zwar besprochen aber nicht beschlossen. Mit 70 Ja-Stimmen zu 37 Nein-Stimmen und bei 5 Enthaltungen wurde die Gesetzesvorlage an die Fachkommission zur Überarbeitung zurückgeschickt. Diese hat nun 3 Wochen Zeit. "Zeit, die wir Tierschützer jetzt unbedingt nutzen müssen", sind sich Philip McCreight, Leiter der Tierschutzorganisation TASSO e.V., und seine Mitstreiter vom Bund gegen Missbrauch der Tiere, ETN und Vier Pfoten sicher.
Auch die Fernsehauftritte und Proteste von Prinzessin Maja von Hohenzollern vor Ort haben in Rumänien mediales Echo gefunden. Ebenso will sich die Europäische Union einschalten, um das Massaker zu verhindern.
Philip McCreight dankt allen engagierten Tierfreunden für diesen kurzfristigen tollen Protest für die Straßenhunde. "Wir wissen, dass wir uns auf die Menschen, die unsere Tierschutzarbeit über den Newsletter und andere Medien verfolgen, immer verlassen können."
© Copyright TASSO e.V.

Sonntag, 13. März 2011

Frühchen Set


ich mag ja keine Socken stricken aber so kleine - das macht Spaß.
Sogar die Mütze ist schön geworden - meine Erste.
Davon werde ich bestimmt noch mehr stricken...

Donnerstag, 10. März 2011

Der Gaudi Time

Probeschal ist fertig geworden. Er ist superleicht und ich glaub, ich werde ihn demnächst noch mal stricken. Zuerst werde ich aber meine größeren Projekte beenden.
Nebenher muß ich  bis zum 19.3. noch ein Geburtstagsgeschenk gespannt haben.
Das heißt wohl das ich die Nadeln fliegen lassen muß...

Dienstag, 8. März 2011

Neues Garn...

mein gestern bestelltes Päckchen von Birgit ist heute geliefert worden
einige Anleitungen und das 2011er Garn - das sind die Bilder...
Das ist eine wunderschöne Glanzoptik. Gefällt mir richtig gut so das ich mir was besonderes dafür überlege was ich daraus stricke.

Luftikus gespannt...

Ich war so frei und habe den Luftikus mit dickem Garn gestrickt. Matt und glänzend im Wechsel so kam es vom Knäuel.
Sehr angenehm zu tragen ist er und überhaupt nicht schwer. Vorallem schön warm ist er.
Sogar lang genug um ihn um den Kopf zu tragen.
Leider sind die Bilder nicht so gut geworden oder ich hab zu schlecht geknipst...

Montag, 7. März 2011

Crissi hatte Spaß

Sauber und voller Tatendrang...

es hat doch so gut gerochen...

das ich nicht widerstehen konnte und mich im tollem Duft gewälzt habe...Frauchen hat den Pulli direkt zum lüften draußen gelassen...
Hund sieht dann so aus!
Das war übrigens Pferdemist...
Und sie riecht soooo gut... :-))

Sonntag, 6. März 2011

Emsiger Freitag


Gemeinschaftsarbeit von einem Freitag Nachmittag.
Vermieter hat gehackt und meine Wenigkeit hat gestapelt.
Das Holz ist Gemeinschaftsholz für den nächsten Winter. Damit
Unser Vermieter und wir es muckelig haben - haben wir uns schon einmal
an dem Holz gewärmt.Denn es heißt ja nicht umsonst Holz muß zweimal wärmen
Das Holz, Kirsche, Fichte und Buche kann  jetzt bis zum Sommer trocknen und wird dann in den Holzschuppen gelagert bis zum Winter.
Das geht raztz fatz denn dort kommt den ganzen Tag Sonne hin und zugig ist es auch...
Bis jetzt haben wir für den nächsten Winter gute13rm...

Samstag, 5. März 2011

Grausamkeiten

TASSO-Newsletter
In nur 72 Stunden könnten die Straßenhunde Rumäniens
kein Recht mehr auf Leben haben:

Wir brauchen jetzt den Protest aller Tierfreunde!
"Ihr braucht gar kein Futter mehr zu schicken, ab Dienstag werden hier ohnehin alle Hunde getötet". Das waren die völlig resignierten Worte einer befreundeten rumänischen Tierschützerin in einem kleinen rumänischen Ort, als sie von dem Vorhaben der Regierung erfuhr, das Töten der Hunde wieder zu legalisieren.
In vielen Städten des Landes kämpfen der Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt), der ETN, Vier Pfoten und TASSO seit Jahren für die Straßenhunde. Soll jetzt alles umsonst gewesen sein?
Die Fakten:Am Montag, den 7. März 2011, wird ein neuer Gesetzentwurf zu Streunerhunden im Plenum des rumänischen Parlaments in Bukarest beraten. Am Dienstag wird darüber abgestimmt. Das Ziel der Regierung ist es, das seit 2 Jahren bestehende Tötungsverbot für Straßenhunde wieder aufzuheben. Die jahrelangen Bemühungen von Hunderten von Freiwilligen, Organisationen und die ersten sichtbaren Fortschritte im Tierschutz in diesem Land würden damit mit einem Schlag zunichte gemacht.
Die Hintergründe:Die Europäische Union hat sich eindeutig für Tiere als fühlende Lebewesen bekannt. Gemäß Artikel 13 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) gilt ein allgemeines Handlungsprinzip auch für die Mitgliedsstaaten.
Die derzeitig geltende Rechtslage in Rumänien verbietet das Töten gesunder Tiere! Sie fördert den Ansatz des “catch, neuter and release” (Fangen, Kastrieren und Wiederfreilassen). Eine Methode, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Tollwutkontrolle entwickelt wurde. Diese ist nicht nur die einzige ethisch akzeptierte europäische Methode, die dem Prinzip der verantwortlichen Haltung von Tieren folgt, sondern sie entspricht inzwischen auch wissenschaftlich dem neuesten Stand der Forschung zu nachhaltigen Lösungsstrategien gegen die Überbevölkerung von Hunden in Europa.
Das Schicksal der Hunde:Wenn das Vorhaben der Regierung, alle Straßenhunde gnadenlos umzubringen, nächste Woche tatsächlich realisiert wird, wird Rumänien einen großen Rückschritt an Menschlichkeit erleben. Grausamkeit und Brutalität gegen streunende Tiere und unermessliches Leid im gesamten Land werden dann an der Tagesordnung sein.
Die Städte und Kommunen erhalten mit dem neuen Gesetz von der Regierung einen Freibrief zur sofortigen Tötung aller Hunde in den städtischen Tierheimen und zur Jagd mit organisierten Brigaden auf alle Straßenhunde.
Das Schicksal hunderttausender unschuldiger Hunde wird von einer einzigen Person und dessen persönlicher Sichtweise abhängen, dem Bürgermeister. Diese Entscheidung über Leben und Tod würde zudem nicht kontrolliert, weder was den Inhalt der jeweiligen Regelung betrifft noch den Vollzug.
Tierschutzorganisationen wurden im Gesetzesvorschlag eher als hinderlich denn als hilfreich bewertet.

Rumänien braucht dringend Rechtssicherheit und ein Gesetz, um die Situation der Straβenhunde im humanen Sinne zu regeln. Der vorliegende Gesetzentwurf darf daher im Interesse der Tiere und der rumänischen und europäischen Bürger am Dienstag nicht das Plenum im rumänischen Parlament passieren.
Bitte protestieren Sie mit uns! Hier finden Sie einen Musterbrief zum Faxen oder Mailen:
www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen/Strassenhunde
Bitte verteilen Sie diesen Newsletter im Internet und an Freunde und Bekannte sowie über die gängigen Social-Media-Netzwerke.
© Copyright TASSO e.V.

Freitag, 4. März 2011

Neues von Lizzy

Ich hab gestern angefangen die Bizzy Lizzy zu stricken.
Wie es scheint wird sie riesig, meine Breite liegt nicht bei 45cm sondern bei über 60cm.
Ich scheine wohl recht locker zu stricken - aaaber mir gefällt das Muster richtig gut. Vorallem das äußere mit den Noppen. Ich bin zwar erst in der 11 Reihe aber kurzer Hand habe  ich umdesignd, sicherlich nicht im Sinne der Erfinderin aber ich möchte nicht ribbeln müssen um auf die 45cm breite zu kommen. Also werde ich so weiterstricken - vielleicht wird wirds ja ein Umhang :-))

Donnerstag, 3. März 2011

*BizzyLizzy*

Heute startet das neuegeheimnisvolle Strickerei von Knitting Delight, bin hibbelich - da es mein erstes ist.
Wolle hatte ich noch reichlich so das ich unbedingt meine Berge an Vorrat abarbeiten muß.
ausgesucht habe ich mir Kid Light von Schachenmeyer in einem - hmm ich würde es wohl jeansblau nennen.
Ich liebe diese Farbe.
Es ist nicht das erste Mal das ich Kid Mohair stricke, vertragen auf der Haut kann ich das je nach Tagesform
ansonsten wird der Schal über der Kleidung getragen...
Ich freu mich drauf mitzustricken und ob ich das hinbekomme so zu stricken.Zumal ich am Rechner stricken muß, da mein Drucker ein Problem mit einem Teil im Rechner hat und  das nicht nicht zu beheben ist... ( Gut mit Geld geht alles aber ich will getz einfach nicht...)
Also Drucker geschrottet und nu warte ich auf einen Geistesblitz welcher Drucker sich mit meinem Recher verstehen könnte...
Oh eben hab ich die Anleitung gesehen - es sieht schon sehr verlockend aus. Das Muster die Anleitung sind von Birgit Freyer
Aber erst werde ich  mit dem Hund gehen  - und dann wird gestartet. Ich scharre jetzt schon mal mit den Hufen....