Samstag, 14. Mai 2011

Fortschritte


Bei der Dreaming ( ein Birgit Freyer Design ): gefühlte tausende von Maschen auf der Nadel,
Runden die nicht enden wollen...
Dennoch macht es spaß sie zu stricken.
Ich bin mir unsicher was die Weite der Jacke angeht...
lieber ein wenig zu groß, denn ich mag es eh nicht so eng.
Da ware noch eine Sache die ich nicht weiß,
spannt man die fertige Jacke oder legt man sie nur gebadet in Form...Hm
darüber sollte ich mal  in der Group Knitting delight anfragen, dort sind die Spezialisten zuhause, die sollten es wissen.

Nächste Woche endlich Urlaub - gut, es sind nur 4 Tage immerhin, in denen laß ich die Nadeln fliegen.
Dh. wenn ich die Holzdielen gölt habe... eine Beschäftigung die ich "so" gerne mache...
Nein es geht schon, nur nehm ich mir lieber frei dafür, ich komm besser voran wenn ich an einem Tag durcharbeiten kann ohne Unterbrechungen...




und die tollste Nachricht zum Schluß:
Die Rotschwanzküken sind da.
Woher wir es Wissen, seit gestern, fliegen sie mit Futter rein und ohne wieder raus aus dem Schuppen

  es gibt noch keine Fotos.
Die ersten Tage sollen sie in Ruhe verbringen.
Freu...

Kommentare:

  1. Ich habe schon mehrere Rundjacken genadelt und jedes Mal kam der Punkt, der mich zweifeln ließ, ob ich je fertig werde.
    Das Ergebnis wird dich für die viele Mühe entschädigen und du wirst mit Sicherheit sehr stolz drauf sein und wirst bewundernde Blicke dafür ernten.
    Spannen oder nur feucht in Form ziehen, das kommt ganz auf die Wolle an.
    Würde ich spontan entscheiden. Das siehst du, ob dein Gestrick schön gleich mäßig liegen bleibt oder ob doch ein paar Nadeln nötig sind.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dea,
    wow..da hast du aber die Nadeln fliegen lassen,die Jacke hat Gestalt angenommen und sieht super klasse aus!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen