Mittwoch, 28. Dezember 2011

Ottavia die Handstulpe

Birgit Freyer. Hier die Bilder der gespannten Stulpen.
Die Stulpen ließen sich gut stricken. Bei den Perlen tue ich mich noch schwer. Es sieht doch recht behindert aus wenn ich mit so einer feinen Häkelnadel hantiere und ich versuche die Perle auf die Nadel zu bekommen.
Dabei habe ich festgestellt, das ich dem Optiker wieder einen Besuch machen muss, denn irgendwie hab bei der Häkelnadel das Köpfchen nicht gesehen... das ist aber auch winzig.

Es werden bestimmt nicht meine letzten Stulpen gewesen sein, Hauptsache ich brauche keine Finger stricken.

Daumen Ok aber Finger geht garnicht - zu viele Nadeln auf zu kleiner Fläche.


Dienstag, 27. Dezember 2011

Neues Lesefutter Teil 1

Ich hoffe Ihr habt Weihnachten gut und reich beschenkt hinter Euch gelassen.

Nach längerer Abwesenheit beim Bloggen hier meine neuesten Errungenschaften. Genau das richtige Lesefutter für die trüben Tage hab ich mir sagen lassen.
Ob es stimmt werde ich bestimmt die nächsten Tage herrausfinden.
Weihnachten war so stressig -  immer  nur gutes reichhaltiges Essen - ich kann nicht mehr...Gefühlter Zustand des Platzens...
Essen ist vorläufig - mindestens bis Silvester - rationiert...

Aber ich habe auch gestrickt - Stulpen MIT Perlen  von Birgit Freyer die sehen ungespannt schon toll aus, leider kann ich sie Euch noch nicht zeigen. Die sind noch im Spannungszustand auf dem Dachboden. Aber die nächsten Tage wenn das Licht es zulässt werde ich sie ablichten.
So, für alle die noch Urlaub haben - eine schöne Zeit, und die die arbeiten müssen - auch das endet irgendwann in einem Urlaub :-)

Samstag, 24. Dezember 2011

Ein Weihnachtsgedicht

Anna Ritter (1865-1921)

Vom Christkind
Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.
Die kleinen Hände taten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her.
Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihre Naseweise, ihr Schelmenpack -
denkt ihr, er wäre offen der Sack?
Zugebunden bis oben hin!
Doch war gewiss etwas Schönes drin!
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen


Ihr Lieben
Ich wünsche Euch
ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest

Dienstag, 20. Dezember 2011

Dienstagsfrage 51/2011

Fertigt ihr gestrickte oder gehäkelte Weihnachtsgeschenke an?
Wann fangt ihr damit an?
Wieviel Zeit investiert ihr dafür?
Wer sind die Beschenkten?

Letztes Jahr zu Weihnachten hab ich 1 Geschenk gestrickt.
Es war ein Dreiecktuch mit Perlen.  Leider gibts kein Bild davon.
Angefangen hab ich im Oktober und hab sechs Wochen gebraucht, dank der Perlen...
die Beschenkte ist meine Mutter.
Aber von der Wolle gibt es ein
Bild und zwar ist es das rechte Knäuelchen.
Und ein Bild vom ähnlichen
Tuch hab ich noch gefunden - nur eben mit dem anderen Garn und die Spitze mit Perlen.

Sonntag, 18. Dezember 2011

Sonntags morgens

6.30Uhr ... 4. Advent..
Die Hunde wollen raus . Die haben dumm aus der Wäsche geguckt als sie den Schnee gesehen haben.
Unser Minuh kannte keinen Schnee - erst war es sehr zurückhaltend. Je länger die Runde gedauert hat desto mehr spaß hatte er mit den Flocken. Das Schnee auch rutschig sein kann hat er noch nicht kennen gelernt.
Crissi ist das erste mal wie es glatt war auf der Seite einen kleinen Abhang runter gerutscht - das hat ihr richtig gefallen. Sie wollte noch mehr davon, und das wo sie doch so ein Angsthund ist...


Jedenfalls kommt jetzt erst bei mir so richtig Adventsstimmung auf.
Mir ist heute nach Plätzchen backen. Ich hab noch so viel Haselnüsse. Da könnte ich was raus zaubern.

Männe ist heute zum ersten mal zum Winterdienst unterwegs. Das hatte er sich gestern abend auch noch nicht vorstellen können.

Wie Ihr bestimmt auch bin ich im Vorweihnachtsstress.
Bei der Arbeit geht es noch bis Mittwoch richtig rund, danach ist für dieses Jahr Frei. Da freue ich mich schon riesig drauf, mich endlich wieder vermehrt dem stricken zuwenden zu können.
Letzte Woche war Männe krankgeschrieben Berufsunfall an der Hand - und wie das so ist wenn Mann zu hause ist - bekommt Frau nicht wirklich viel getan :-)
Das heißt auch das es Stricktechnisch nicht viel vorzuweisen gibt. Ich stricke hier und da an ein paar Patches -  die aber noch im Fadengewirr nicht wirklich viel hermachen und sich deshalb noch nicht lohnen fotografiert zu werden.
Ab Mitte Januar gibt es auch wieder ein Neues Projekt in der Strickpatchecke - je nach dem, mache ich da  mit. Wollreste gibt es ja genug bei mir..

So Ihr Lieben, ich wünsche Euch mit diesen Bildern einen wunderbaren Sonntag
              und 4. Advent,
                                                                  Eure Strickliesl



Dienstag, 13. Dezember 2011

Dienstagsfrage 50/2011

Wenn ihr unterwegs strickt, was habt ihr dabei? Wie bewahrt ihr es auf? Gibt es Sachen, die immer dabei sein müssen. Habt ihr spezielle Taschen? Lohnt sich die Anschaffung einer Stricktasche z. B. von Namaste?

Am frühen morgen wieder was gelernt - ich wusste nicht das es die Taschen überhaupt gibt...
Nein, ich würde mir die Taschen nicht zulegen. zum Einen weil ich unterwegs nicht stricke. und zum Anderen sind mir die zu teuer.
Ich stricke nur zu Hause, auf unserer Terrasse im Sommer. Oder 3x Im Jahr auf Weihnachtsbasaren.
Dann nehme ich nur ein Nadelspiel und stricke Patchwork Teilchen, wo ich weder Maßband Schere oder sonstige Utensilien brauche.
Wolle und Nadelspiel wird in einen Gefrierbeutel gepackt und in die Handtasche gepackt.
Wenn ich im Garten stricke habe ich einen Weidenkorb wo alles drin ist was ich zum stricken benötige.

Montag, 12. Dezember 2011

Patchworkschal

Der Erste...
 ist so eben fertig geworden.
Der Winter kann kommen...So kuschelig und warm- schwärm.

Gestrickt aus Resten verschiedener
6fach SoWo.
Die Einfassung und die Ränder sind mit Teddywolle eingefasst.
Es gabgefühlte millionen Fäden zu vernähen. Habe mich tapfer gehalten, denn normaler Weise fliegt so ein vielfädiges Teil schnell in die Ecke...
Aber nein, irgendwie ging es diesmal wie von selbst ..freu.
Endlich mal kein UFO produziert. HA!

Sonntag, 11. Dezember 2011

Sonntag Nachmittags

Spaziergang irgendwo im Wittener Wald.
Es war herrlich, schön klare Luft,wunderbares Wetter.
Die Hunde hatten Spaß - soviel Spaß, das sie sich *ich hab keine Zeit zum stillsitzen* nicht fotografieren
lassen wollten.
Macht nix gibts eben Hunderückansicht...
Jedenfalls hatten wir 4 einen tollen Nachmittag.
Nu liegen die Beiden und schlafen träumenderweise vor sich hin.


Gefühlte

20 Grad zwischen dem
und

 dem Sonnenuntergang...

aufgenommen in der gleichen Jahreszeit nur an unterschiedlichen Orten...

Freitag, 9. Dezember 2011

Kisten

 Gab es beim Discounter, die hab ich mir gesichert, damit  die Kartons aus meinem Strickzimmer verschwinden
Die sehen doch viel besser aus...
Nachdem bei der Dienstagsfrage die Frage der Wolllagerung ein Thema
war, kamen mir diese Kisten wie -  als wäre es geplant gewesen.
Frau braucht nur einen guten Grund um Ordnung schaffen....


Die mittlere Kiste gefüllt mit Regia Baumwolle
Die kleine Kiste wurde mit Drops Wolle gefüllt
( Baby Alpaka - Alpaka )


Und die große Kiste mit Zauberbällen

Fertig ins Regal eingeräumt. Passt doch super oder?

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Und wieder mal

Resteverwertung
Patches und nichts als Patches.
Das ist der Patchstand vom Samstag, hab fleißig genadelt.Ich hab die Patches wild angeordnet um zu sehen wie sie gelegt aussehen.


Das ist nicht die endgültige Farbzusammenstellung. Zuerst stricke ich sämtliche 6fach Reste auf. Dann gucke ich nach Farbzusammenstellung.

Es sollen mal Schals werden - wieviele es werden, kann ich noch nicht sagen - hab noch gut die Hälfte an Wolle zu stricken.

Ich bin mir auch noch nicht schlüssig ob ich
alle Patches in eine Richtung legen soll oder die Richtung wechsle...
hm.. vielleicht muß ich auch erst alle fertig gestrickt haben um genau zu wissen was ich besser finde..
Sagte ich schon das ich Fäden vernähen überhaupt nicht mag?
Wenn ich das Chaos rechts sehe.....seuffffffffffffs.......aber was tut man nicht alles.

Ansonsten habe ich vor Weihnachten nicht so viel Zeit. Ich denke es geht Euch nicht anders. Es gibt so viel zu tun. Plätzchen backen muß ich auch noch...
Wieder mal schicke ich Euch die Bitte mir ein paar zusätzliches Paar Arme zu schicken...

Dienstag, 6. Dezember 2011

Dienstagsfrage 49

Wie bewahrt ihr eure Wolle auf? Extra gewickelt? In Tüten, Kartons, Schränken. Sortiert nach Farben, Verbrauchszweck ( z.B. Sockenwolle, Tuchwolle, etc.) ? Gerne auch Fotos. ;-)

Ich habe einen 5 türigen Kleiderschrank wo ich eine Türenbreite für meine Wolle halte.
Tja was soll ich sagen.
Alle Wolle ist gut eingepackt - gegen Motten - ich krieg schon Zustände wenn ich die Draußen sehe, daher ist meine Wolle gut verpackt.
Wie das so ist bei einer wollesüchtigen reicht dieser Schrankabschnitt nicht mehr.  Ich habe verschiedenste Wolle ausgelagert - wieder gut verpackt in Kisten. Im Bettkasten, im Regal.
Bilder davon - nein, besser nicht - wo ich stricke regiert das Chaos und das kommt auf kein Bild.
Und nein, ich habe meine Wolle nicht sortiert - da war was mit Chaos:-)
Und in diesem Chaos brauche ich nicht zu suchen, wenn ich eine Wolle brauche hab ich die ruckzuck parat.