Samstag, 28. Januar 2012

Die Dienstagsfrage 5/12

Wie leicht oder schwer fällt es Euch, beim Stricken früh erlernte schlechte (An-)Gewohnheiten abzulegen?
Also schlechte Angewohnheiten beim Stricken selbst habe ich nicht - ABER ich bin eine Chaosstrickerin.
Normalerweise sieht mein Strickplatz nicht so ordentlich aus. Nach einem Bombenangriff würde besser passen. Bei mir liegt alles rum was ich zum stricken brauche - und Anleitungen.
Momentan in Englisch - schwere Geburt sag ich Euch.
Es liegt  ein "Buch" neben mir mit Englisch- Deutschen Strickabkürzungen, leere Blätter zum Notizen machen. Stifte zum Zeichnen fürs bessere Verständnis usw.
Das ist meine schlechte Strickangewohnheit.
Hier auf den Bildern hab ich n
en Rappel  bekommen und umgeräumt.
So habe ich jetzt mehr Licht zum Stricken.
Alles steht in Reichweite, nur der Kaffee fehlt auf dem Bild.




Ah, und noch ein Bild von der Wolle die ich im Post vorher verstrickt habe...Zum Post vorher noch eine Anmerkung -
Es klingt nicht negativ.
Nur wie soll ich eine Form beschreiben wenn die Form des Tuches grad nicht in den Sinn kommt...
Ich finde das Asymetrische Tuch klasse, auch wenn es nicht so rüber gekommen sein mag.
Wortfindungsproblemchen  hat jeder doch mal oder?

Donnerstag, 26. Januar 2012

Farbwechsel der 2.


Rote Seite
Was kommt dabei raus wenn Frau mit dem Patchworkstricken hadert?
Das hier.
Hier mein aus Verzweiflung angeschlagener - tja Schal - nee - Tuch - nee ist es auch nicht.

Jedenfalls hat derdiedas  so eine ähnliche Form wie die Lazy Katy von Birgit Freyer
Gestrickt aus Lang Yarn in  braun und rot orange.
wiegen dürfte das Schaldingens 150g.
zum Schluß hab ich noch die "Drachenspitzen" angestrickt
Hab fast nix anderes gemacht gestern..


Die Brosche wird nicht mitgetragen, ich suche noch eine Tuchnadel aus Olivenholz, ich stelle mir vor das zu den Farben das Olivenholz richtig gut aussieht.

Aber wie gesagt ich suche noch -  sowas wie ich mir vorstelle ist nicht leicht zu finden...Naturbelassen dürfte am besten aussehen, alles andere wäre wohl zu bunt.
Leider kommen die Farben überhaupt nicht so kräftig rüber wie sie eigenlich sind.
Braune Seite
 Oh, doch hab noch ein Bildchen gefunden. Tada so kräftig ist die Wolle wenns Licht stimmt:-)


Dienstag, 24. Januar 2012

Dienstagsfrage 4/12

Wenn man mit einem Hobby wie das Stricken oder Häkeln beginnt, geht es in einer ersten Phase darum, Techniken zu erlernen, zu beherrschen und zu verstehen und sich somit Herausforderungen zu stellen. Die Entdeckung an sich macht Spaß, und nach dem Motto "Mal gucken, wie es geht und ob ich das schaffe" beschäftigt man sich, solange alles neu und aufregend ist, schon mal mit Projekten, die man sonst nicht in Angriff nehmen würde. Bei mir waren es zum Beispiel Lace-Arbeiten, Zierdeckchen und Dekogegenstände, die ich als Kind und Jugendliche im Überfluss und in allen Varianten gestrickt und gehäkelt habe. Ist diese erste Entdeckungsphase aber vorbei und hat man sich selbst bewiesen, dass man bestimmte Dinge kann, werden sie uninteressant – und sind einem mitunter rückblickend, so geht es mir zumindest, vielleicht sogar eher peinlich. Ich bin neugierig: Was habt Ihr so in Eurer "Anfängerphase" gestrickt oder gehäkelt, was Ihr heute auf gar keinen Fall mehr machen würdet?

Eigentlich ist mir nicht peinlich was ich gestrickt habe.
Angefangen habe ich als Kind und habe für meine Teddys Pullover gehäkelt und gestrickt.
Zu der Zeit fand ich das super. Heute einige Jahrzehnte später - würde ich keine Bärenkleidung mehr stricken. Nicht weils peinlich sein könnte - ich brauche keine Teddykleidung mehr.
Wenn man sich die 80ger Jahre beguckt - ich glaube da gab es wesentlich schlimmer Modesünden als selbstgestrickte Kleidung ( die ich gestrickt habe ).
Ich stehe zu den Sachen die ich genadelt habe,
denn irgendwie war ich immer stolz auf meine gestrickten Werke.

Montag, 23. Januar 2012

Grummel...

...Das Patchworkstricken ... ich überlege ob ich noch weiterstricken soll. Dafür gibts mehrere Gründe.
Mich nervts das ich  mehr am ribbeln bin als nach vorn zu stricken..
Dann irgendwie aus unerfindlichen Gründen schmerzen mir bei der Art vom Stricken die Fingergelenke und die Handgelenke... von den Schultern ganz zu schweigen. Wer mich bein Patchworkstricken sieht meint ich lebe in Sibirien. Hals und Nacken samt Ellenbogen sind  dick mit einem Wolltuch eingemummelt damit es nicht schlimmer wird... das kanns doch nicht sein oder?

Sonntag, 22. Januar 2012

Unheimliche Dinge

passieren hier...
Kann es sein, das hier jemand verhindern will das ich Patchwork stricke?
Ich häkel die Patches immer zu aber ...... seit Anfang der Woche, verschwinden bei mir sämtliche Häkelnadeln.
Gestern abend hatte ich noch eine ( es waren mal 3 passende ) die ist jetzt auch verschwunden...
Nu hab ich noch eine Häkelnadel die ist aber zum Perlen einhäkeln und nicht wirklich für Sockenwolle geeignet.
So was an einem Wochenende -das geht ja mal garnicht. Da ist nicht mal eben nachkaufen angesagt.
Was macht Frau? Nun?
Sie fängt ein neues Teil an- denn ganz ohne geht ja  nicht...
Also hab ich noch mal was mit rechts links Rippen angeschlagen - in Herbsttönen.

Aber mal ehrlich - normal ist das nicht oder? Ich sehe  gerade, das meine Stick und Stopfnadeln auch den Hang haben sich zu verflüchtigen...
Menno und das am WE.

Samstag, 21. Januar 2012

Blogger

Kann es sein das Blogger irgendwelche Probleme hat?
Bin gestern Abend in keinen Blogger Blog  reingekommen alle anderen funktionierten...
Daher meine Verspätungen was die Kommentare angeht...

Freitag, 20. Januar 2012

15 Uhr ...

 und grad ist mal Winter...
eine viertel Stunde hats gedauert...

und es sah so aus...

Nachtrag

So sieht er fertig aus...
So getragen wärmt er schön meinen Nacken und meine ständig verspannten Schultermuskeln.

Freitags - Ihr wisst schon...

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. In der vorigen Woche  hatte ich voll die Depriphase.
2.Weg damit der Frühling soll her, oder ist das zu viel verlangt?
3. Mein letzter Spontankauf war wiedermal ein Kochbuch .
4.An Büchern kann ich nicht vorbeigehen - Ignorieren-  macht in meinen Augen keinen Sinn.
5. Kann bitte mal jemand die Wolken beiseite schieben, ich will noch Bilder  für den Blog machen .
6Aber bitte subito-  und ich hoffe, dass es klappt.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend ohne Telefonklingeln  , morgen habe ich geplant  unsere neu erstandene Kommode  aufzuarbeiten.  und Sonntag möchte ich nix tun !

Endlich hab ich mich entschieden

für Quasten am Baktus.
Nun hoffe ich das es heute noch irgendwann so hell draußen wird das ich auch gescheite Fotos hinbekomme, die dann selbstverständlich nachgereicht werden.
Drückt mir die Daumen damit ich auch was zum  zeigen habe.

Momentan kämpfe ich mit den Patch Dingern, zum vorzeigen finde ich sie noch nicht...
Vielleicht die Tage mal, bis dahin hab ich mich entschieden ob mir mein gestricktes gefällt oder nicht - dann fällts dem Ribbelomaten die die Finger... :-)

Dienstag, 17. Januar 2012

Strick patchen

Ist für mich in der Form was völlig neues und gewöhnungsbedürftig.
Ein paar mal hab ich geribbelt, weil es mit dem Anschlag schon mal nicht hingehauen hat.
Die jenige die zählen kann ist im Vorteil...
Entstanden ist gestern dank der Anleitung von Damaris das erste Quadrat.
...Mensch die sind aber klein...

Und heute am 2. Tag ist ein Rechteck dazu gekommen.
So ganz zufrieden bin ich mit dem Maschenbild nicht aber  ich arbeite daran, spätestens morgen wenns mit dem Stricken weitergeht.
Und wieder: Mensch sind die aber klein...

Hier mal mit einem 2cent Stück ab gelichtet.
Dieses Projekt dürfte sich wohl ein wenig länger hinziehen
Und nein, ich hab die Fäden nicht eingewebt - hab ich vergessen- ich hab sie nur unter das gestrickte geschummelt....

Dienstagsfrage 3/12

In den letzten Tagen habe ich in skandinavischen und baltischen Strickblogs des öfteren gelesen, dass viele den "Vorwand" der Jahreszahl 2012 nehmen wollen, um besondere Projektreihen zu starten: Einige haben sich für 2012 vorgenommen, in 12 Monaten 20 Sockenpaare stricken, andere 12 Pullover in 12 Monaten, andere innerhalb von 12 Monaten an 20 KALs teilzunehmen, andere wiederum wollen 20 Strickwerke à 12 Knäuel anfertigen. Habt Ihr auch schon mal an eine solche Zahlenspielerei gedacht oder würdet Ihr überhaupt solche Projektreihen starten wollen?

Ich nehme mir nicht vor wieviel ich dieses Jahr stricken will.
Denn ich weiß nicht ob ich die Lust hätte so eine Liste abzuarbeiten. Bei mir ist das was ich stricke davon abhängig wie ich mich gerade fühle. Kleine Teile gibts wenn mein Ellenbogen wieder schmerzt. Größere Teile  wenns mir gut geht.
Also Nein keine Abarbeitung von Listen oder Vorsätzen.

Montag, 16. Januar 2012

Och, ist das nicht

Schatzig?!
Die Puschen hab ich von meinem Schatz  geschenkt bekommen weil ich immer so Eisefüße habe.

Das sind Mikrowellen Puschen gefüllt mit Hirse und Minze.

Die machen richtig warme Füße und duften herrlich nach Minze.
Ich hab sie schon ausprobiert und habe festgestellt das Frau Strickliesl wunderbar dabei einschlafen kann - so entspannend sind die.
*wohlig entspannt seufz*

Samstag, 14. Januar 2012

Fertig gestrickt aber noch nicht vollendet...

Graue Seite
Weil... ich hab die Fäden noch nicht vernäht.
Außerdem bin ich mir noch nicht schlüssig, ob ich an den Enden was dran machen will oder nicht.
Ich dachte an was Quastiges oder Bommeliges.
Darüber muss ich noch mal nachdenken.

Gestrickt ist  das Ganze mitNadelstärke 3 und 2 Zauberbällen - Name? Ja bestimmt haben die Namen - aber ich Schussel habs vergessen.
Das schöne ist ja, der hat 2 Seiten und jede Seite hat unterschiedliche Farben.
Ich find ihn einfach Hammer, nur das Stricken war ne Qual das zog sich wie Kaugummi.

Bunte Seite
Er wollte und wollte nicht enden.
Um so schöner ist er geworden.

Bunte Seite
 Hier kann man schön den Unterschied zwischen den verschiedenen Seiten sehen.

Graue Seite

Freitag, 13. Januar 2012

Bedrohlich

So sah es heute Mittag um13 Uhr bei uns aus. Beängstigend oder?

es ist wieder Freitag

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Es ist an der Zeit das es Frühling wird .
2.   Politiker-  darüber lache ich momentan.
3. Diskussionen über das Wetter. Kein Schnee - super andere wünschen sich Schnee - man kanns eh nicht ändern warum also diskutieren?  .
4.  Winterblues  auf Wiedersehen!
5. Irgendwann vielleicht werde ich mal Urlaub auf Island machen .
6.  Kaminfeuer und ein heißer Kaffee tut mir gut.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs stricken  , morgen habe ich einen Arbeitstag, und Sonntag möchte ich endlich mal wieder einen sonnigen Sonntag !

Mittwoch, 11. Januar 2012

Winterblues oder woran liegt es...

Sagt mal geht es Euch auch so  das man gefühlt nichts fertig gestrickt bekommt?
Ich sitze hier und stricke wie  bekloppt und das Teil wird nicht fertig.
Das geht jetzt schon gut 2 Wochen so.
Ich bin nicht langsamer geworden, ich hab keine Ahnung woran das liegt.
Stricken tue ich grad an einem Dreiecktuch - nix besonderes - nix zum zählen, total Fernsehtrauglich ABER es geht nicht vorran.
Dann gibts noch 3 weitere Baustellen - die auch keine Fortschritte machen. Manchmal denke ich das ich doch den Winterblues haben könnte...
Ich hoffe, das ich das Dreiecktuch wenigstens bis zur nächsten Woche fertig bekomme, denn soweit gefällts mir richtig gut.
Gestrickt wirds mit 2 Zauberbällen - Farblich gesehen ein Genuss - bis jetzt hatte ich das Glück noch keine Knoten gehabt zu haben.
Wenn ich den Genuss komplett fertig habe wird hier natürlich präsentiert.
Bis dahin

Dienstag, 10. Januar 2012

Dienstagsfrage 2/12

Wie strickt ihr in Runden gestrickte Kleinteile (Socken, Mützen usw.)? Benutzt ihr ein Nadelspiel? Was für eins, ein herkömmliches oder lieber Cubics??? Oder strickt ihr mit dem Magic Loop (Wunderschlinge) ?? Wenn ihr Socken mit Magic Loop strickt, strickt ihr jeden einzeln, oder gleich beide auf einmal????


Ich stricke Socken  mit einem Nadelspiel 20cm von Knit Pro. Die Cubics hab ich noch nicht getestet- werde es wohl auch nicht machen. Ich hatte mal ein Hühnerauge vom stricken am Finger - sehr schmerzhaft - das brauche ich nicht wieder. ich bleibe lieber beim guten alten Nadelspiel.
Magic Loop hab ich mal ausprobiert das ist nicht meins - es fluppt irgendwie nicht. Und nein, ich habe noch nicht 2 Socken gleichzeitig mit dem Loop gestrickt -  wie gesagt das liegt mir nicht.

Samstag, 7. Januar 2012

Mal was anderes...

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Heute ist zwar Samstag, aber egal...

1. Bei diesem Wetter __Schickt man keinen Hund vor die Türe, ich tue es trotzdem und geh mit.
2.  So ein Winter ist nichts für mich, ganz unter uns gesagt.
3. Politiker - Glaubwürdig? .
4.  Meine Lieblingsfarbe ist  blau.
5. In unserer Welt  würde ich mir mehr Verständnis für Menschen mit Handicap wünschen .
6. Heute will ich an meinem Eigenentwurf weiter stricken , mal sehen wie das laufen wird.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Rütter im TV , morgen habe ich einen Bummel durch einen Antikladen geplant und Sonntag möchte ich einfach in den Tag stricken oder nix tun !

Dienstag, 3. Januar 2012

Dienstagsgfrage1/2012

Mich würde mal interessieren, wo Ihr Eure Anleitungen her bekommt.
Denkt Ihr Euch selbst was aus und schreibt eigene Anleitungen, oder
kauft Ihr Euch Zeitungen/Bücher, stöbert Ihr im Internet oder tauscht
Ihr vielleicht auf Stricktreffen mit anderen StrickerInnen Anleitungen
aus?

Kommt immer darauf an was es werden soll.
Ich habe Bücher mit verschiedensten Strickmustern, aber auch Strick Zeitschriften.
Wenn es um Tücher, Schals mit Lace geht, dann kaufe ich bei der
WollLust.
Ansonsten bin ich im Internet unterwegs, wenn mir eine Anleitung gefällt - kaufe ich sie.
Manchmal - so wie im Moment - hab ich was eigenes auf den Nadeln.
... nichts kompliziertes...
Das eine ist ein Schulterwärmer, das andere wird ein Dreieckschaltuch.
Ist aber noch nicht fertig und daher noch nicht vorzeigbar.

Montag, 2. Januar 2012

Hüttenschuhe

in Größe 24-25 gab es das erste Mal für mich zu Arbeiten.

Ich habe 4fädige Noname SoWo doppelt verstrickt.
Gestrickt habe ich ganz normal wie Socken gestrickt werden.
Das Annähen auf den Sohlen war nicht ganz so einfach, dennwegen der Sockengröße kam ich nicht so gut mit den Fingern in die Socken zum gegenhalten.
Nur einfach in Blau waren die Schuhe mir zu langweilig. Dann bin ich auf die Idee mit den Schlagen gekommen, da ich keine Strickliesel habe

hab ich versucht so einen Schlauch zu stricken.
am Kopf habe ich jede 2 Masche verschränkt zugenommen und nach gewünschter Breite an den Seiten wieder abgenommen. Die Schlage angenäht, Bommel fabriziert. In Form geschnitten und ebenfalls angenäht.
Auf gutes Licht gehofft und nicht bekommen.
Also hab ich mit Blitz fotografiert. wie das so ist , kommen die Farben nicht so rüber wie ich mir das gewünscht habe.
Alles in allem sind die Farben in Natura intensiver...

 Es hat mir sehr viel spaß gemacht diese Schuhe zu stricken und zu verzieren.
Bestimmt werden noch weitere Schuhe folgen.

Sonntag, 1. Januar 2012

Alles Liebe

zum Neuen Jahr

wünsche ich Euch.
Viele Ideen, dazu immer die passende Wolle im Schrank.
Noch mehr wünsche ich Euch Gesundheit und Glück mit Euren Lieben.
Auf das Eurer Jahr so verläuft wie Ihr es Euch erhofft.
LG
Andrea