Donnerstag, 28. Juni 2012

Baustellenvorbereitungen

 Heute, haben die Vorbereitungen  für die Erdbohrungen begonnen.
Erdbohrungen? Ja, wir Wohnen auf alten Bergbaustollen. Leichte Bodenabsenkungen sieht man mit bloßem Auge.
Das Bergbauamt prüft nun ob sich Hohlräume in ca 10-15m unter der Erdoberfläche gebildet haben.
Wenn ja müssen die verfüllt werden damit es zu keinem Tagesbruch kommt.

Heute kaum zu glauben - wurden die Stollen nach dem 2. Weltkrieg nicht immer legal wiederbelebt um was zum Heizen und zum tauschen zu haben .Eine Absicherung ist damals quasi nicht vorhanden gewesen.
 Die Kohle wurde unter abenteuerlichen Bedingungen abgebaut.

Ab Freitag solls hier mit den Bohrungen losgehen,
Nun bin ich mal gespannt  ob verfüllt werden muß.
Das Ganze soll eine Woche dauern...


Kommentare:

  1. Das ist eine Woche unangenehm, aber besser, als wenn sich plötzlich die Erde auftut... Ich bin gespannt, was dabei raus kommt!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ach her je,
    dann drücke ich euch die Daumen, dass alles gut ist/wird.
    Muß ein dummes Gefühl sein.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Das kenne ich ... hab lange Zeit in Sprockhövel gewohnt und wenn meine Freunde mich besuchen kamen, haben sie immer gesagt, wir fahren in den Tagesbruch. Direkt betroffen war ich allerdings nicht. Dann wünsche ich dir, dass alles schnell und unproblematisch über die Bühne geht.
    Liebe Grüße in die Heimat meines Herzens
    Susie

    AntwortenLöschen