Mittwoch, 24. Oktober 2012

Die Entdeckung der Langsamkeit

Ich hab mir was gegönnt  - ein Babykamel
nein - war ein Scherz -  aber die Wolle davon.
Herrlich weich, ich will sie einfach immer
bekuscheln.  Ein Hauch von nichts
und WatteWölkchenSchmuseWeich.
Beschlossen habe ich das sie in ihrer
 Natürlichen Farbe bleiben wird. Färben finde
ich einfach zu schade.

Das Spinnen ist nicht wirklich einfach. Die Fasern sind so fluffig und fein das ich nur in Zeitlupe vorwärts komme. Hier rechts auf der Spule - ist das Ergebnis von einer 3/4 Stunde.
So langsam geht es ein wenig zügiger aber so schnell wie BFL wirds bei mir nicht gehen. Dafür kann man das Kamel sehr dünn ausspinnen.
Gut das ich mir noch Ersatzspulen besorgt habe - so kann ich immer mal ein wenig Langsamkeit üben. Wechseln kann ich dank der zusätzlichen Spulen wenn mir mal nach was Buntem ist.

Kommentare:

  1. Langsamkeit hat zu gewissen Zeiten auch was ;o)

    Aber du hast dir das ja schon schön eingeteilt :o)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht edel aus :o))

    Und es muss ja nicht immer alles schnell gehen im Leben :o))..ist eben ein edler Genuss :o))

    AntwortenLöschen
  3. Uiii..das sieht wunderschön aus und wie langsamer es zum spinnen geht je länger kannst du bekuscheln:))
    LG Sonja

    AntwortenLöschen