Dienstag, 31. Dezember 2013

Dienstagsfrage 1/14

Mir ist aufgefallen, dass viele Strickerinnen (und Häklerinnen) Haustiere haben. Hast Du auch eines? Was für eines?
Hast Du es schon bestrickt oder behäkelt? Mit was?


Ich habs mal gemacht und die Hunde dachten tolles Spielzeug und hin war es.
Unsere Hunde sind kleine Trüffelschweine.
Wir leben ganz ländlich und unsere Spaziergänge führen immer durch die Pampa. Die beiden sind eigentlich immer eingesaut. ich würde die Hundestrickereien gar nicht mehr sauber und nicht trocken bekommen
 
 
Die Hundemäntel sind beschichtet Wasser und schmutzabweisend.

und so sehen sie sauber aus:
Crissi
 
und Menuth
 

Sonntag, 29. Dezember 2013

Weihnachten gewesen...echt?

Hier siehts heute so aus
Tja unglaublich aber wahr.
Entdeckt auf dem Weg die Kamin Asche zu entsorgen...
Ich hab extra mal das Datum mit reingenommen.


Einen schönen Sonntag :-)




Freitag, 27. Dezember 2013

Ein Neues Tuch

 hat mich zum Jahresende angesprungen und gesagt strick mich strick mich.

Wolle rausgesucht ( ich muss unbedingt  meinen Wollbestand abarbeiten)

Entschieden habe ich mich für das beige Konengarn ( Merino Mohair Angora und Glitzer ) einem Zauberball und noch einer melierten Katja Wolle
Den  Tuchansatz würde ich Euch gern genauer zeigen aber das wird ein Riesenteil.
Ein genauer Blick aufs Ganze ist erst möglich wenn ich fertig bin.
Mein Persönliches Überraschungsei:-)
Das Wellenmuster und ich - das ist so eine Hassliebe. Eigentlich finde ich das ja seeeehr schön... wenns fertig ist. Beim stricken jedoch ist mir das einfach zu unordentlich und ich hab Mühe den Mustersatz durchzuhalten...
Man lernt ja nie aus.
Diese Strickvariante kannte ich noch nicht und ich musste erst mal Googlen

hier auf dem Bild ein Vikkel braid. Wie es ausgesprochen wird - keine Ahnung.

Sieht klasse aus aber meine Handgelenke gehen gerade auf dem Zahnfleisch. Zum Glück ist es nur eine Reihe. ( die 3,5 Stunden gedauert hat weil ungewohnt.)

So ich stricke jetzt weiter denn es ist sehr kurzweilig auch wenn die Reihen langsam kein Ende mehr nehmen.

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Dienstagsfrage 52/13

Lasst ihr eure Nadeln / euer Strickzeug ueber die Weihnachtsfeiertage ruhen? Oder sind vielleicht die Feiertage (und die Zeit zwischen den Jahren) gerade die Zeit, in der ihr viel strickt?



Ich stricke auch über die Feiertage, das ist für mich die Entspannung die ich in der stressigen Adventszeit nicht hatte.
Besinnliche Zeit ist, wenn ich stricke.
Wenn wir unsere Weihnachtsbesuche  beendet haben dann setze ich mich gern in meinen Stricksessel und nadele an meinen neuen Strickprojekt rum. Ein Bild davon zum zeigen
Bitte sehr :-)
Außerdem plagen mich Schlafprobleme da hilft stricken auch sehr gut.

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Tuch Bilder



Endlich gibt es Tragebilder
Lang hats gedauert...



Gebraucht hab ich nicht ganz 100g SoWo.

Montag, 16. Dezember 2013

Neue Wichtel

5 Neue Wichtel hab ich fabriziert und die Sonne  schamlos ausgenützt fürs ablichten. Es war  noch so kalt - auf dem Holz konnte man noch den Reif sehen.

Die Wichtel sind mit Füllwatte gefüllt die Hände und Füße sind abgebunden.

Gestrickt aus SoWo Resten.




Samstag, 14. Dezember 2013

Amoklauf in der Küche

 So ganz ist mir noch nicht nach Weihnachten zumute. Der Schnee fehlt für die passende Stimmung.
Damit es weihnachtlich riecht, hab ich angefangen meine Küche zu verunstalten.
Teig gerührt, Ausstecher rausgesucht, rumgesaut.
Das geht bei mir nicht anders, ich sehe dann immer aus wie frisch paniert :-)

Heute gab es Butterkeks Variationen.
Grundteig für Butterkeks dann Lebkuchengewürz und echter Kakao untergeknetet im Kühlschrank eingesperrt
nach einer Stunde ausgerollt und ausgestochen. Ich hab gut 180 Stück ausgestochen aus 2kg Teig.



 den Rest Teig hab ich nocheinmal mit gehackten Mandeln geknetet und dann in Scheiben geschnitten.
Oben auf dem Blech sieht das aus wie Blutwurst :-)

Gebacken sieht das so aus und schmeckt extrem lecker

 
 Schokolade








Dekoriert sieht das so aus




 Nachdem die süße Schweinerei nun trocknet mache ich mich jetzt ans Küche kärchern, koche mir einen Kaffee und genieße den restlichen Samstag.


Freitag, 13. Dezember 2013

Neue Perspektive auf die Gartengäste

Wir haben momentan eine Kombikamera zur Verfügung. Das bedeutet sie ist eine Nachtsicht Kamera die auf Bewegung auslöst  bei Tag und Nacht.

Hier sind die ersten Bilder vom Vogelfutterplatz auf unserer Terrasse.
Vom dritten Bild bin ich total hin und weg.

Die nächsten Tage wird es bestimmt noch weitere Bilder geben, heute steht die Kamera auf das Futterhäuschen ausgerichtet und soll dort Bilder machen.

Die Kamera ist keine Schönheit - sie  ist ja auch eigentlich zur Wildüberwachung gedacht und hat ein Tarngehäuse - Bilder davon gibt's auch die nächsten Tage.
Es ist total spannend einmal am Tag die SD Karte zu entnehmen und zu schauen welche Tiere "ins Netz" gegangen sind.

Draufklicken - machts groß

Montag, 9. Dezember 2013

Endlich gehts weiter

Am ersten Adventswochenende hatten wir unsere Weihnachtsbasare ( Fr, Sa +So) in der Vorbereitungszeit bin ich nicht wirklich zum spinnen gekommen, aber jetzt wird's  so langsam wieder.
Nun, nächste Woche hab ich einen freien Tag seit 3 Wochen der erste ( incl. Wochenende ).Was freu ich mich da ich echt auf dem Zahnfleisch gehe.
Dann werde ich mich dransetzen und meine Seiden/ Kamelhaarmischung verzwirnen.
Ich bin ja so froh wenn ich damit durch bin, denn das Spinnen hat sich über Monate hingezogen -  das mag ich sonst ja garnicht.





Samstag, 7. Dezember 2013

Noch ne Puppe

Diesmal sogar mit Unterwäsche. Bei der Ersten hab ich die glatt weggelassen *schäm*
Bei der Mütze bin ich mir noch nicht sicher ob die bleibt.
Es fehlen mir die Ideen für die Kleidung bei der Farbe...
mal drüber nachdenken...




Mittwoch, 4. Dezember 2013

Feddisch


 Na ja fast...
Die Hose in den letzten Zügen..

Jetzt aber Feddisch

nur noch schön ablichten, was ja nicht so einfach ist bei diesem Wetter und den komischen Lichtverhältnissen.
Insgesamt ist sie gut 45cm groß und es hat echt spaß gemacht sie zu stricken. Langeweile kam nicht auf weil  viele Einzelteile zu stricken waren