Mittwoch, 27. April 2016

Was dieser Tag bringen wird...

dazu muß ich vor drei Wochen anfangen zu erzählen.
Plötzlich von einem Tag auf den anderen war mein Vater nicht mehr der selbe. Totale Wesensveränderung wie eine Demenz. Er konnte von heute auf morgen nicht mehr gehen.
Die Woche davor war er schon 3x gestürzt ohne sich ernsthaft zu verletzen. ( und das unter Macumar)
Blaue Flecken am ganzen Körper. Sein "toller" Hausarzt meinte nur "er kann gehen, ihm fehlt nichts"

Dann an diesem Tag haben wir auf eigene Kappe den Krankenwagen gerufen es kann ja auch ein Schlaganfall gewesen sein  ( nein war es nicht )
Seit letzten Montag ist er 3 Wochen im Krankenhaus. Mittlerweile auf der Neurochirurgie.
Letzte Woche haben die Ärzte herausgefunden was er hat.
Es nennt sich Normaldruckhydrozephalus wer nach lesen möchte der kann das hier tun.

Heute ist der Tag an dem er operiert wird.
Was dieser Tag bringen wird, das kann uns keiner sagen.  Ob er wieder laufen kann, ob sich die anderen Symptome  zurückbilden werden, das kann uns keiner garantieren.
Die ärzte vermuten, das die Erkrankung sich schon über Jahre aufgebaut hat aber das Gehirn den ständig steigenden Hirndruck eine Weile aufgefangen hat aber jetzt unter MRT schon gewisse Schädigungen aufweist.

Das merkwürdige/ tragische ist das mein Opa/ und mein Vater die gleichen Symptome hatten mein Opa ist 1996 damals an "Demenz" gestorben. Damals hat man noch nicht auf Normaldruckhydrozephalus untersucht oder nur ganz vereinzelt. Damals hieß es Demenz mit Parkinson.
Das Schlimme ist wirklich,das  Demenz und diese normaldruck... sich wahnsinnig ähneln.
Die Ärzte sagten das in den Altersheimen  geschätzt jeder 2. Bewohner diese Erkrankung hat diese aber als Demenz abgetan wird und die dann wirklich auch genau den gleichen Verlauf hat.

Nun können wir nur abwarten ob die nächsten Tage eine Besserung zu sehen ist. Das Gehirn wird durch die OP dauerhaft vom steigenden Hirndruck entlastet so das es sich hoffentlich wieder erholen wird und die verlorenen Funktionen wieder zurück kommen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen